Trachtensocken für Herren in verschiedenen Farben und Längen

 

Trachtenstrümpfe für Herren unter der Lupe

Echte Trachtensocken bestehen stets aus reinem oder überwiegend natürlichem Material wie Schur- oder/und Baumwolle, bisweilen mit Leinenanteilen. Die heute üblichen geringfügigen Beimischungen von Polyamid oder Polyester sorgen dafür, dass die Strümpfe auch nach mehrmaligen Waschen Halt an den Waden der schmucken Herren finden.
Zu den klassischen Farben von Trachtensocken und Loferln für Herren zählen vor allem Naturweiß und Grau, den Bund zieren häufig tannengrüne oder dunkelbraune Streifen. Bunter und prächtiger dürfen sich Strümpfe und Stutzen beim Schuhplattler, auf der Wiesn oder bei anderen Festivitäten zeigen. Applikationen wie Münzen oder Edelweiß aus silberfarbenem Metall klirren dann am Kniebundstrumpf, und Loferl zeigen sich in aufwendigem, mehrfarbigen Rautenmuster oder mit breitem, fantasievoll besticktem Bund.
 

Kniebundstrümpfe für Herren

Je länger die Herren Trachtenlederhose, desto länger auch der dazugehörige Strumpf - ungefähr so lautet ein ungeschriebenes Gesetz zum Tragen bayerischer Männertracht. Genau wie Socken und Loferl sind auch die Trachtenkniestrümpfe für Herren meistens mit prachtvollen Strickmustern gearbeitet. Sie reichen nicht selten bis unter die Hose oder haben einen breiten Bund zum Umschlagen.
 

Zu guter Letzt: keine Wiesn oder Loferl - die feschen Hingucker zur "Kuazen"

Es heißt, dass die Loferl oder Loiferl genannten Stutzen dem Schutz der meistens nackten Männerwade vor Verletzungen und Kälte dienen sollen. Dass die gestrickten "Wadenwärmer" den Blick automatisch auf einen mehr oder weniger ausgeprägten Muskel lenken, ist ein sicherlich nicht unwillkommener Nebeneffekt bei diesen Trachtensocken. Loferl werden von traditions- und trachtenbewussten Herren ohne Socken (oder höchstens mit in den Schuhen versteckten Füßlingen) zu kurzen Lederhosen getragen. Zur kniebund Trachtenlederhose passen sie überhaupt nicht, da sie genau dort beginnen, wo diese enden sollte und so eine unvorteilhafte Verlängerung des Beinkleids bilden würden.
Ihrem ursprünglichen Zweck als Wadenwärmer entsprechend sind traditionell gearbeitete Loferl deutlich länger als die moderne Version, die mit 10 bis 15 Zentimetern auskommt. Während es für den authentischen Loferl-Look keine Rolle spielt, wie das Trachtenoutfit oberhalb der Taille aussieht, gelten für das passenden Trachtenschuhe eiserne Regeln: Zu Loferln trägt man Haferlschuhe oder geht barfuß. Herren, die zu den Wadenwärmern Trachtensneaker tragen, begehen einen schlimmen Stilbruch, Trachtenstiefel sind ebenfalls ein No-Go mit diesen Trachtensocken.

Unser Ladengeschäft in Geiselhöring finden Sie zentral zwischen Landshut, Dingolfing, Regensburg und Straubing.                                                       Rohn Trachtenmode