1. Zurück
  2. Startseite
  3. Damen
  4. Accessoires

Trachten Accessoires: Die richtige Würze fürs zünftige Outfit

Kennen Sie das? Seit Jahren greifen Sie blind in den Kleiderschrank, wenn es auf die Wiesn oder andere Volksfeste geht. Mit Ihrem Midi Dirndl liegen Sie immer richtig. Ein ordentliches Dirndl ist eine Investition, die sich viele Frauen nicht allzu häufig leisten können. Doch Hand aufs Herz: Welche Frau möchte sich tagaus, tagein mit dem gleichen Outfit aufbrezeln? Variatio delectat – Abwechslung erfreut. Das sagten schon die alten Römer und es ist heute noch so wahr wie vor vielen Jahren. Gott sei Dank gibt es die Trachten Accessoires. Mit ihnen verändern Sie Ihren Look auf preiswerte Weise.

  1. Was macht Trachten Accessoires aus?
  2. Die Dirndlschürze: Aufpimpen im Schnelldurchgang
  3. Trachtenschmuck: Es glitzert und funkelt so schön
  4. Die Trachtentasche: Worauf kommt’s an?
  5. Trachtenhut und Trachtentücher
Trachtenkette

1. Was macht Trachten Accessoires aus?

Das Wort Accessoire kommt aus dem Französischen und bedeutet ursprünglich zusätzlich oder nebensächlich. Der Duden definiert Accessoire als „modisches Zubehör zur Kleidung, zur Wohnung und Ähnlichem” und gibt als Beispiel den Satz: „Stilvolle Accessoires verfeinern das Ambiente.” Ganz so geschwollen geht es bei den Trachten Accessoires nicht zu, obwohl sie durchaus stilvoll sind und den Trachten Look veredeln. Als Trachten Accessoire gilt alles modische Zubehör mit Trachtenelementen.

Dazu gehören, unter anderem:

  • Motive wie Herz, Hirsch, Edelweiß, der bayerische Löwe und Rauten
  • Muster wie Blumen, Karo oder Bordüren
  • Verzierungen wie Borten, Spitze, Federn und Blumen
  • Materialien wie Hirschhorn, Leder, Leinen, Baumwolle, Seide, Silber
  • Ornamente wie Arabesken, Millefleurs und Rocaille

Diese Beschreibung zeigt, dass Trachtenstil und Minimalismus Gegensätze sind. Tracht setzt auf Schnörkel, Details und das Aufbrechen gerader Linien. Deshalb wirken Trachten Accessoires immer verspielt und fröhlich – auch wenn ihnen der Purismus der Moderne abgeht.

Dirndlschürze zum Wechseln

2. Die Dirndlschürze: Aufpimpen im Schnelldurchgang

Ein Dirndl ohne Schürze ist wie die Wiesn ohne Bier – undenkbar. Früher bewahrte die Dirndlschürze das kostbare Kleid vor Flecken. Heute ist die Schürze eher stilistisch wichtiger Begleiter zum Dirndl. Mit einer neuen Dirndlschürze können Sie Ihr Festgewand ohne größeren Aufwand verändern und richtiggehend aufpimpen. Allerdings muss die Schürze gut mit dem ursprünglichen Dirndl harmonieren.

Darauf gilt es bei der Auswahl zu achten:

  • Länge
  • Verwendungszweck
  • Farbe

Eine Dirndlschürze ist idealerweise ungefähr fünf Zentimeter kürzer als der Dirndlrock. Am besten bewaffnen Sie sich mit einem Maßband und notieren, wie lang Ihr Dirndlrock ist. Eine zu lange Schürze können Sie immer kürzen, deshalb gilt bei der Auswahl die Regel: Eher zu lang als zu kurz.

Die Dirndlschürze sollte ca. fünf Zentimeter kürzer sein als der Dirndlrock
 

Ziehen Sie Ihr Dirndl hauptsächlich bei festlichen Anlässen an wie Bällen und Jubiläen? In diesem Fall darf Ihre Dirndlschürze ruhig aus einem empfindlichen Material wie Seide oder Spitze. Festliche Dirndlschürzen haben meist eine prächtige Auszier: Das sind aufwändige Stickereien, oft mit Perlen, Pailletten und Kristallen. Der Nachteil: Diese wertvollen Dirndlschürzen lassen sich nur schwer reinigen.

Accessoire Dirndlschürze festlich

Wenn Sie Ihr Dirndl in erster Linie ins Bierzelt begleitet, empfiehlt sich deshalb eine alltagstaugliche Schürze. Sie besteht aus Baumwolle oder Leinen, ist schlicht gehalten und übersteht deshalb ohne Probleme die Waschmaschine. Falls Sie Ihr Dirndl zu vielen verschiedenen Anlässen tragen, lohnt sich die Anschaffung zweier Schürzen: Ein festliches Modell und eine strapazierfähige Variante.

Die richtige Farbe der Schürze

Die Farbe der Schütze sollte sich im Untergewand wiederfinden. Wenn zum Beispiel ein helles Blumenmuster viele Rosé- oder Pfirsichtöne zu verschiedenen Grünschattierungen zeigt, können Sie zwischen beiden Farben wählen. Sie können die Farbe entweder als Kontrast zum Untergewand wählen oder als Ergänzung Ton in Ton.

3. Trachtenschmuck: Es glitzert und funkelt so schön

Trachtenkette lila herzförmig

Mit Schmuck verhält es sich fast so wie mit Schuhen: Eine Frau kann nie genug davon haben. Mit Trachtenschmuck veredeln Sie ihren Look. Mit glitzernden Preziosen ernten Sie bewundernde Blicke und fühlen sich ganz weiblich. Neben Armbändern, Ringen und Ohrringen liegt bei einem Dirndl der Akzent meist auf dem Ausschnitt. Für die Auswahl von Trachtenketten gibt es eine Faustregel: Je kürzer der Hals, desto länger die Kette.

Collier Nostalgie
 

Damen mit üppigen Rundungen können sich große Anhänger erlauben, die bei zierlichen Frauen eher überladen wirken. Mädchenhafte Gazellen sind mit durchbrochenem Filigranschmuck besser beraten.

Collier OWA rot

Wenn Sie mit einem Schwanenhals gesegnet sind, können Sie sich ein traditionelles Kropfband erlauben.

Tipp: Falls Sie Kropfbänder lieben, können Sie Ihren Hals mit einer Hochsteckfrisur optisch verlängern.

Kropfband - edel und feminin

Beim Tragen eines prächtigen Halsbands sollten Sie sich mit Ohrringen und anderem Schmuck eher zurückhalten. Zu viel Bling kann schnell überladen wirken. Eine Trachtenkette und anderer Schmuck sieht übrigens nicht nur zum Dirndl gut aus. Auch ein Trachtenshirt oder eine Lederhose sind zünftige Begleiter zum Trachtenschmuck.

4. Die Trachtentasche: Worauf kommt’s an?


Die Trachtentasche darf als Accessoires nicht fehlen

Wenige Frauen gehen ohne Handtasche aus dem Haus. Im Gegensatz zu Männern, verfügen Jacken für Damen über keine praktischen Innentaschen. Außerdem schleppt die weibliche Hälfte der Menschheit meist mehr Utensilien mit sich herum als die Herren der Schöpfung. Neben Schlüsseln, Handy und Portemonnaie brauchen die Damen Kleinigkeiten wie Lippenstift, Mascara und Taschentücher. Eine perfekte Trachtentasche ist groß genug, um alles Lebensnotwendige aufzunehmen und klein genug, um nicht zu stören. Außerdem sollte sie sich gut verschließen lassen, damit Ihre Wertsachen sicher sind. Die neuen Sicherheitsbestimmungen auf der Wiesn und anderen Volksfesten schränken die Größe der Tasche stark ein. Deshalb hilft es, sich vor einem Kauf über die Vorschriften zu informieren.

Trachtentasche Madl

Ideal sind Umhängetaschen mit langem Riemen, die Sie quer über den Oberkörper hängen. Falls Ihnen das unangenehm ist, sollten sich die Träger der Tasche bequem über die Schulter legen lassen. Niedlich sind Trachtenbeutel, deren Kordeln Sie um das Handgelenk schlingen. Das Material sollte unempfindlich sein, damit es das Feiern im Bierzelt unbeschadet übersteht. Glattleder lässt sich ebenso leicht reinigen wie Filz oder Stoff. Die Trachtentasche kann durchaus hübsch verziert sein. Sie sollte Ihren Gesamteindruck aber eher ergänzen, als Ihr Outfit zu dominieren. Das Statement sind Sie und Ihr Dirndl oder Ihre Lederhose – nicht die Tasche.

5. Trachtenhut und Trachtentücher


Der Trachtenhut - ein Must-Have auf der Wiesn

Trachtenhüte haben sich in vergangenen Jahren zum Must-Have auf der Wiesn entwickelt. Ein Trachtenhut für Damen hält Ihren Kopf schön warm, wenn das Herbstwetter nicht so richtig mitspielt. Außerdem können Sie Ihre Haare darunter verstecken, wenn Ihre Zeit für den Friseur oder das Haarewaschen nicht gereicht hat. Ovalen und runden Gesichtsformen schmeichelt die Krempe eines Trachtenhuts ungemein. Nur Frauen mit länglichen Gesichtern müssen aufpassen, dass der Hut ihr Gesicht nicht zusätzlich verlängert.

Trachtenhut Marjo Trachtentücher – der Strickjackenersatz

Trachtentücher mit und ohne Fransen sind groß genug, dass Sie sie um die Schulter legen und mehrfach um den Hals schlingen können. Das macht sie bei zum perfekten Ersatz für eine Strickjacke – besonders, wenn Ihr Dirndl weit ausgeschnitten ist. Geht es auf den Tanzboden, winden Sie das Tuch einfach um die Taille. An kalten Tagen wärmen Tücher zum Trachtenjanker Ihren Hals auf stilvolle Weise.

Unser Ladengeschäft in Geiselhöring finden Sie zentral zwischen Landshut, Dingolfing, Regensburg und Straubing.
© 2018 | Accessoires Damen online kaufen - Rohn Moden