Lieferung & Retoure kostenlos (DE) Rückgabe bis 31. Jan möglich Kauf auf Rechnung
Siegel

Lusana Trachtenstrümpfe und Trachtensocken

(37 Artikel)

Lusana-Strümpfe: Eine Familiensaga

Lusana ist der Name, der für originalgetreue Trachtenstrümpfe und Loferl steht. Einst befand sich der Firmensitz in Wien, wo Lusana 1955 gegründet wurde. Heute gehört die Marke Lusana zu dem Strumpfimperium der Dirks Familie in Billerbeck in Nordrhein-Westfalen. Die ßœbernahme durch die deutschen Strumpfexperten hat der Qualität und dem Design nicht geschadet. Lusana-Strümpfe gehören nach wie vor zu den beliebtesten Trachtenstrümpfen.

Von Wien nach Billerbeck

Adolf Lusak gründete das Unternehmen Lusana im dritten Bezierk von Wien. Gemeinsam mit seinem Neffen baute er den Vertrieb auf. Nach seinem Tod übernahmen Michael und Ilse das Unternehmen. Gemeinsam vergrößern sie den Umsatz und das Sortiment. Besonders erfolgreich sind sie mit Trachtenstrümpfen und Trachtenschmuck.

2014 übernimmt die Strumpf Dirks GmbH die Firma Lusana. Diese GmbH ist wie Lusana ein Familienbetrieb, der mit Fleiß, harter Arbeit und Weitblick über Jahrzehnte hinweg gewachsen ist. Elisabeth und Josef Dirks gründeten die Strumpfkettelei 1964 im Haus der Eltern. Damals fährt Josef Dirks mit dem Fahrrad zur Heimarbeiterin, um die Produktion zu transportieren. Bald hat er jedoch genug Geld für einen Transporter. Nach einem Jahrzehnt zählt das Unternehmen bereits 80 Mitarbeiter.

Messestand Lusana auf der Leitmesse Tracht & Country in Salzburg.
Stand von Lusana auf der ersten Trachtenmesse 'Tracht mit Herz', 1970 in Salzburg.
Firmengründer Josef Dirks mit dem ersten Firmenwagen.

Dirks: Die Strumpfbarone

1996 errichtet man eine neue Strumpf-Strickerei in Billerbeck. Im Lauf der Zeit übernimmt die Familie Dirks zahlreiche Firmen und deren Maschinenpark, unter anderem im Jahr 2001 die Krefelder Firma Huperts & Feltgen und 2007 die Auwärter & Hilt GmbH aus Schlierbach. Die Geschäfte laufen glänzend. Die Produktion für die 2009 entstandene Eigenmarke JD vergrößert sich ständig. Der Zukauf von Lusana gibt dem Unternehmen weiter Auftrieb.

Für die Trachtenstrümpfe entsteht ein neues Lager in Billerbeck. Um die Produktion nicht weiter in die Slowakei zu verlagern, baut das Familienunternehmen 2018 eine neue Strumpf-Strickerei. Mittlerweile ist die Strumpf Dirks GmbH der größte Hersteller von Trachtenstrümpfen und Stutzen in Europa. Strümpfe aus Billerbeck sieht man heute nicht nur im gesamten Alpenraum und an den Füßen der Spieler von FC Bayern, sondern auch in New York. Die Darsteller des Musicals "Sound of Music' am Broadway tragen Lusana-Strümpfe.

Lusana - Qualität überzeugt

Stolz sind die Firmenchefs Dietmar und Rainer Dirks auf die Qualität ihrer Ware. Bis ein Paar Trachtenstrümpfe in den Verkauf gehen kann, sind bis zu sieben Fertigungsschritte nötig. Ranken und Rosen werden von Hand aufgestickt. Die über eine halbe Million Trachtensocken, die Lusana jährlich herstellt, entstehen zum Großteil aus Merino-Wolle. Merinoschafe haben feines, stark gekräuseltes Haar, das die Tiere vor der Winterkälte schützt und Sommerhitze erträglich macht. Diese Fasern sind besonders leicht, dünn und atmungsaktiv. Lusana-Strümpfe bekommen Sie als klassische Kniestrümpfe und Trachtensocken mit Zopfmuster oder als zweiteilige Loferl, die farblich abgesetzt sind.

Neben Strümpfen wird unter dem Namen Lusana auch Trachtenschmuck verkauft. Gemeinsam mit der Strumpfproduktion hat die Familie Dirks auch den Trachtenschmuck in ihr Angebot integriert.

Brauner Trachtenstrumpf mit Zopfmuster, von Hand bestickt.
Loading ...