Kostenlose Lieferung und Retoure
Beratung unter 09423 / 902093
Kauf auf Rechnung möglich

Hinweise zum Material und der Qualität einer Lederhose.

28.05.2019 22:07

Welches Leder ist das Beste für eine Lederhose?

Grundsätzlich werden Lederhosen aus folgenden Materialien gefertigt: Schwein, Rinderspalt Ziege (Wildbock), Reh, Hirsch und Gams.

  • Schwein ist das billigste und schlechteste Leder. Es ist sehr großporig und sieht deswegen nicht so gut aus.
  • Rinderspalt ist ebenfalls eine sehr billige Variante. Der Nachteil von Rinderspalt ist, dass es sich ziemlich rau anfühlt und nicht besonders strapazierfähig ist.
  • Die Ziege (auch Wildbock genannt) ist die Mittelklasse, die am häufigsten vertrieben wird.
  • Die besten und hochwertigsten Leder sind das Reh, der Hirsch und die Gams. Wie eine zweite Haut schmiegt sich eine Hirschlederne an den Körper und vermittelt unvergleichbaren Tragekomfort. Die aufwendige sämische Gerbung, welche nur bei diesen hochwertigen Lederarten rentabel ist führt dazu, dass dies Lederhosen besonders weich und atmungsaktiv sind. Im Laufe der Zeit setzt sich der individuelle Charakter jeder Hose immer weiter durch.

Welche Auswirkungen hat die Gerbungsart auf die Qualität der Lederhose?

Durch den Prozess der Gerbung entsteht aus der Rohhaut des Tieres Leder. Ohne Gerbung würde die Haut verwesen. Bei Lederhosen gibt es grundsätzlich zwei Arten der Gerbung:

  • Sämische Gerbung: Das Verfahren der sämischen Gerbung ist jahrtausende alt. Um es anzuwenden ist viel Handarbeit und Erfahrung nötig. Der Gerbprozess dauert 3 ? 4 Monate. Es werden keine Chemikalien eingesetzt. Die Häute werden per Hand mit Lebertran eingerieben und durch starkes Kurbeln und Klopfen in das Material eingearbeitet. Die Häute werden anschließen in der Sonne gebleicht. Auch hier werden keine Chemikalien verwendet.
  • Chromgerbung: Bei dieser Gerbungsart werden Chromsalze eingesetzt. Der Gerbprozess dauert ca. 1 - 2 Tage.

Wie lange hält eine Lederhose

Eine qualitativ hochwertige Lederhose hält in der Regel ein Leben lang. Das Material ist sehr strapazierfähig. Wir haben einige Kunden, die eine Lederhose vom Vater von unserer Schneiderin anpassen lassen.

Die Lederhose wächst mit!

Wussten Sie, dass sich eine Lederhose dem Körper in gewissen Grenzen anpasst. Durch Wärme und Druck beim Tragen wir die Lederhose an den stellen weiter, an denen es nötig ist. Wenn man Sie regelmäßig trägt wir die Hose auch bei ein paar Kilo Gewichtszunahme noch passen.

Sollte eine Lederhose zu weit geworden sein, kann man sie bei einer Schneiderin für wenig Geld wieder enger machen lassen. Gerne auch bei uns im Geschäft.

Die Lederhose hält ein Leben lang

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.