Kostenlose Lieferung und Retoure
Beratung unter 09423 / 902093
Kauf auf Rechnung möglich

Hammerschmid

(39 Artikel)

Hammerschmid - Sportliche Trachtenmode, die alles mitmacht

Logo der Firma Hammerschmid, sportive Trachtenmode

"Es ist ein groߟes Ding in der Welt, die Zeichen der Zeit richtig zu erkennen.” Der Schweizer Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi formulierte diese Weisheit bereits Anfang des 19. Jahrhunderts. Dass sie nach wie vor zutrifft, zeigt die Firma Hammerschmid. Der Grund: Die Mitglieder des Familienbetriebs haben ihr Unternehmen immer wieder neu erfunden. Heute steht die Marke Hammerschmid für sportive Trachtenmode aus Marquartstein im Chiemgau.

Lüftlmalerei schmückt das Wohn- und Geschäftshaus der Hammerschmids.

Neue Heimat nach Kriegsende

Obwohl sich der Name Hammerschmid ganz bayerisch anhört, stammt Firmengründer Karl Hammerschmid aus Tschechien. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird die Familie aus ihrer Heimat vertrieben. Mit Frau und zwei Söhnen kommt Karl Hammerschmied 1946 im idyllischen Marquartstein an. Diese Gemeinde südlich des Chiemsees liegt im Tal der Tiroler Achen im Voralpenland, zu Füߟen von Schloss Marquartsein. Wandertouren gehen von hier auf den Geigelstein, die Kampenwand oder Hochgern. Obwohl die Gegend seit vielen Jahrhunderten besiedelt ist, entsteht Marquartstein selbst erst im Jahr 1938 durch einen Verwaltungsbeschluss.

Kupferstich von Schloss Marquartstein von Michael Wening  um 1700

Start mit Tischdecken und Meterware

Im Jahr 1951 erhält die junge Gemeinde ihr eigenes Wappen und Karl Hammerschmid gründet seine Firma ‚K und G Hammerschmid Textilgroߟhandel'. Bayerische Motive spielen von Anfang an eine Rolle, allerdings druckt man sie zunächst auf Meterware für Tischdecken und Tücher. Mit Fleiߟ vergröߟert sich der Familienbetrieb nach und nach. 1962 baut Hammerschmid das erste Geschäftsgebäude mit Wohnhaus. Die beiden Söhne Wolfgang und Hammerschmid treten in die Firma ein. Bereits drei Jahre später macht das Unternehmen zum ersten Mal über eine Million Umsatz im Jahr – eine stattliche Zahl für die damalige Zeit, als die D-Mark viel wert war.

Umstieg auf Trachtenmode

Sohn Heinz sorgt dafür, dass Hammerschmid sich wandelt. Er entwirft eine erste Kollektion mit Blusen, Kleidern und Hemden. In den kommenden Jahren wandelt sich die Firma. Die Hammerschmids satteln von Meterware und Tischtüchern allmählich auf Bekleidung um. 1977 stellt die Familie den ersten Katalog zusammen. Eine Dirndlbluse entpuppt sich als Bestseller. Das bekräftigt den Entschluss, sich auf Trachtenmode zu konzentrieren. Mitte der 80er Jahre erscheint die erste, komplette Trachtenkollektion von Hammerschmid.

Dirndlbluse mit Rüschenärmeln und Spitze von Hammerschmid.
Sportive Trachtenmode von Hammerschmid: Ideal für alle Outdoor-Aktivitäten.

Mit Volldampf ins neue Millenium

Die Umgebung mit ihren Wanderzielen und die sportliche Veranlagung der Familienmitglieder bestimmen das Konzept. Die sportive Trachtenmode von Hammerschmid kommt so gut an, dass der Umsatz ständig wächst. Das Unternehmen vergröߟert sich und baut neue Lagerräume. Produktion im eigenen Land ist wichtig für die Hammerschmids. Bis zum heutigen Tag unterhält die Firma eine eigene Schneiderei in Marquartstein.

Neue Geschäftsräume der Hammerschmids.

1998 übernimmt die dritte Generation der Hammerschmids, Claus und Heinz junior, das Ruder. Im selben Jahr stirbt der Firmengründer. Die Jahrtausendwende und die Globalisierung beeinträchtigen den Erfolg der Hammerschmids keineswegs. Das Unternehmen zählt heute zu den Marktführern im Bereich der sportiven Trachtenmode. Ein Grund für den Erfolg: Hammerschmid verbindet Qualität, Tradition und Funktion. Auߟerdem ist das Unternehmen im Familienbesitz. Bei Hammerschmied entscheiden die Besitzer selbst, was in der Firma passiert. 42 Angestellte kümmern sich darum, dass der Laden läuft.

Hammerschmid bietet neben feschen Dirndl Trachtenbekleidung an, die sich für Wanderungen und andere Aktivitäten eignet. Die traditionelle Formensprache der Schnitte und die alpenländischen Motive und Details überzeugen bei den Trachtenwesten, Röcken, Blusen und Trachtenjankern. Hornknöpfe an Jacken, silberne Zierketten an Dirndl, Jagdszenen mit Hirsch und Gemsen sowie Edelweiߟ finden Sie gestickt und appliziert auf Kleidung von Hammerschmid. An die Anfangszeiten des Unternehmens erinnern die Trachtenschals aus seidigen Stoffen. Trachtenmode von Hammerschmid ist perfekt, wenn Sie Tracht auch gerne im Alltag oder in der Freizeit tragen – diese Mode macht alles mit.

Strickjacke von Hammerschmid mit Kapuze.