Lieferung & Retoure kostenlos (DE)
 30 Tage Rückgabe
 Kauf auf Rechnung

So pflegen Sie das Dirndl richtig

29.05.2019 08:56

Bei der Dirndl-Pflege kann einiges ins Auge gehen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist.

Wie wasche ich mein Dirndl?

Die Pflegehinweise im Etikett Ihres Dirndls zeigen Ihnen, ob Sie Ihr Dirndl selbst waschen können oder ob Sie es in die Reinigung bringen müssen.

Dieses Symbol bedeutet: Nicht waschen! Dieses Dirndl muss von professioneller Hand gereinigt werden.

Symbol für 'nicht waschen'

Dieses Symbol sagt Ihnen, dass Sie das Dirndl mit der Hand in kaltem oder handwarmen Wasser waschen können.

Symbol für 'Handwäsche'

Dieses Symbol verrät, dass ein Kleidungsstück in die Waschmaschine darf. Die Zahl im Waschzuber zeigt an, welche Höchsttemperatur der Waschgang haben darf.

Symbol für 'Waschen in der Waschmaschine bei maximal 30°C'

Allgemeine Pflegehinweise

Wir empfehlen Ihnen, ein Dirndl in der Maschine nur im Schonwaschgang mit maximal 30 Grad zu waschen. Dabei nehmen Sie am besten ein Feinwaschmittel, das Farben schont. Schonender ist es, Ihr Dirndl mit der Hand zu waschen. Vorsichtig sollten Sie auch beim Schleudern sein und nur geringe Drehzahlen bis maximal 600 Umdrehungen pro Minute wählen.

Der Trockner kommt für die allermeisten Dirndl nicht in Frage. Einzige Ausnahme wäre ein Baumwolldirndl aus robustem Stoff ohne Verzierungen. Zum Trocknen hängen Sie das Dirndl am besten auf einen Bügel und trocknen es an einem luftigen Ort, wo es nicht der direkten Sonne ausgesetzt ist. Das erhält die Farben.

Im Zweifelsfall: Bevor Sie ein teures Dirndl in der Waschmaschine verderben, sollten Sie es besser in die Reinigung geben.

Wie bügle ich mein Dirndl?

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste: Dieser Sprich gilt auch beim Bügeln Ihres Dirndls.

Dieses Symbol im Etikett zeigt Ihnen, dass Sie Ihr Dirndl mit geringer Temperatur bügeln dürfen. Zwei oder drei Punkte im Bügeleisen zeigen höhere Temperatur an.

Symbol für 'Bügeln mit geringer Temperatur'

Ein Dirndl bügeln Sie grundsätzlich von links, auch wenn es aus solidem Baumwollstoff besteht. Diese Technik verhindert, dass Stellen unter dem Druck des Bügeleisens zu glänzen beginnen. Wichtig ist ein gutes Bügeleisen, das viel Dampf entwickelt. Das bedeutet, Sie müssen beim Bügeln nicht soviel Druck ausüben.

Besonders vorsichtig müssen Sie mit einem Dirndl aus Kunstfaser sein. Bei zu hohen Temperaturen kann sich der Stoff verziehen oder sogar schmelzen.

Beim Bügeln beginnen Sie am besten mit dem Rock, den Sie bis zum Mieder über das Bügelbrett ziehen. Nun glätten Sie den Rock rundherum. Passen Sie dabei auf, dass Sie mit der Spitze in Fältchen oder Rüschen hineinfahren und nicht zusätzlich Falten in den Stoff bügeln.

Das eng anliegende Oberteil bereitet beim Bügeln in der Regel Probleme. Ein flaches Bügelbrett bietet einfach nicht die richtige Oberfläche für ein Kleidungsstück, das weiblichen Rundungen folgt. Bügelkissen mit runden Formen bieten hier Abhilfe. Sie fügen diese Bügelkissen ein und können so mit Ihrem Bügeleisen auch schwierige Formen glatt bügeln.

Für Dirndlblusen mit mittellangen Ärmeln ist ein Ärmelbügelbrett perfekt. Es erlaubt Ihnen, die Ärmel rundum faltenfrei zu glätten.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.